Christoph del Bondio - Weltweite Motorradreisen und Motorradtouren für Enduro, Quad und 4x4

WILLKOMMEN PRÄSENTATION DIE TOUREN ANSEHEN KATALOG CHRISTOPH DEL BONDIO SEKTION MULTIMEDIA

TOUREN

Transpyrenaica - (Reiseenduros)

Eine der schönsten Motorradtouren der Welt

SCHWIERIGKEITSGRAD: Normal


Da richtige Motorradfahrer keine halben Sachen machen, gibt es für Kurvensüchtige und Pistenfans nur eine Art und Weise durch die Pyrenäen zu fahren: mittendurch! 1500 km vom Mittelmeer bis an den Atlantik.
Die Tour beginnt im bekannten Badeort Rosas, direkt am Mittelmeer, nur unweit von der französischen Grenze. Hier verabschieden wir uns neugierig für die kommende Woche von jeglichen Touristenansammlungen. Immer am Hauptkamm der Pyrenäen entlang verfolgen wir die spanisch französische Grenze.

Bis nach Andorra geht es stetig bergan durch teils anheimelnde, teils wilde, manchmal an die Alpen erinnernde Gebirgsszenerien. Auf den einsamen Straßen und Bergpisten gibt es so gut wie keinen Verkehr, der uns in die Quere kommt. Bis auf 2500 Höhenmeter schrauben wir uns an den Hängen der Pena Montanesa herauf um die grandiose Aussicht zu genießen.

Wir durchqueren die Sierra de Loarre und fahren an den von Gänsegeiern besetzten Felstürmen von Riglos vorbei. In Sos del Rey nehmen wir uns die Zeit für eine interessante Ortsbesichtigung bevor wir den Pilgerspuren des Camino de Santiago bis zum Stausee Embalse de Yesa folgen.

Ab hier beginnt das baskische Navarra. Weintrauben, Buchen, aufgewirbelter Staub und heiße Motoren bestimmen jetzt das Bild. Die Straßen sind herrlich kurvenreich und dank EU Geldern in einem hervorragenden Zustand. Ein vollkommeneres Motorradgebiet dürfte in Europa schwer zu finden sein. Die letzte Halbtagesetappe bringt uns an den Atlantik, wo wir uns in einem erstklassigen Hotel von der Tour erholen können. Wer sich noch erinnert, kann jetzt den Vergleich zur Farbe des Mittelmeers anstellen!

Da wir die Tour für jeden Fahrertyp anbieten möchten, gibt es drei unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Das Spektrum reicht vom einfachen Kurs über ausschließlich asphaltierte Straßen bis hin zur anspruchsvollen Variante mit mehr Schotter als Asphalt. Gefahren wird im Wechsel von Ost nach West sowie in umgekehrter Richtung vom Atlantik ans Mittelmeer.

Gerne buchen wir für Sie einen Flug nach Girona oder Barcelona.



Tourverlauf
1. Tag     Treffpunkt in  Rosas, Übernahme der Leihmotorräder.
2. Tag     Fahrt am Mittelmeer entlang bis Cadaques, Dalís Sommer-Residenz. Danach entlang der französischen Grenze in die Vulkanprovinz Garrotxa und nach Mieres.
3. Tag     Mieres - Andorra, sowohl auf der Strasse wie auf Piste ein absolutes Highlight der Tour.
4. Tag     Über das Raftingzentrum Llavorsi und den Grenzort Pont de Suert nach Benasque in Aragon. Hier sind die höchsten Berge der Pyrenäen zum Greifen nahe.
5. Tag     Von Cerler / Benasque hinauf auf knapp 2.000 m, evtl. Schnee. Nach der Umrundung der Peña Montañesa ins Val de Anisclo bis Torla.
6. Tag     Den Rio Gallego entlang nach Westen. Durchquerung der Sierra de Loarre und Sierra Domingo bis Sos del Rey.
7. Tag     Zum Stausee Embalse de Yesa und nach Navarra. Abstecher zur Virgen de la Peña und nach Elizondo.
8. Tag     Zum Atlantik durch das 1.200 m hohe Mittelgebirge der Sierra de Bidesoa, danach die Schlussetappe bis St. Juan de Luz.
9. Tag     Rückfahrt mit Bus nach Rosas oder alternativ Flug, Heimreise.

Unsere Leistungen
8 Übernachtungen in guten bis sehr guten Unterkünften, Doppelzimmer, Halbpension, 7 Tage Enduro-Tour nach Roadbook, GPS oder mit Guide, Schwierigkeitsgrad auf individuelles Können und Motorrad abgestimmt,
Gepäcktransport im Begleitfahrzeug, Rücktransport von Fahrer und Maschine zum Ausgangsort, Reifenservice, mechanische und medizinische Notfallassistenz, T-Shirt.
Nicht enthalten
Einzelzimmer, Mittagessen, Getränke, Benzin, Reiserücktrittsversicherung



FAHRZEUGE FÜR DIESE ROUTE ONLINE-BUCHUNG PDF-DOWNLOAD

ES +34 972 680313 (MIERES) · ES +34 626 160109 (MOBILE PHONE) · DE +49 171 2009574 (MOBILE PHONE)
RECHTLICHER HINWEIS · REISEBEDINGUNGEN